German posts

Gaga-Ausnahmeantrag für Putin-Pipeline

Von: JULIAN RÖPCKE

Nun also doch!

Die „Nord Stream 2 AG“, eine hundertprozentige Tochter des russischen Gaskonzerns „Gazprom“, hat einen Ausnahme-Antrag für den Betrieb der gleichnamigen Pipeline von Russland nach Deutschland gestellt.

„Der Antrag der Nord Stream 2 AG auf Freistellung von der Regulierung ist am 10.01.2020 bei der Bundesnetzagentur eingegangen. Eine Entscheidung über den Antrag auf Freistellung ist bis zum 24. Mai 2020 zu treffen“, erklärte ein Sprecher der Bundesnetzagentur gegenüber BILD.

Aber Nord Stream 2 ist nicht fertig. Fast 300 Kilometer Pipeline fehlen noch und das Verlege-Unternehmen „Allseas“ hat sich aus Angst vor US-Sanktionen Ende Dezember von den Bauarbeiten zurückgezogen. Seitdem wird nicht weitergebaut.

Doch nicht nur das: Die für den Bau der Pipeline notwendige dänische Genehmigung wurde erst im Oktober erteilt, mehr als fünf Monate nach der Überarbeitung der Gasrichtlinie. Die Gasröhre war demnach im Mai 2019 nicht nur nicht fertiggestellt, sondern ihr fehlten auch die erforderlichen Genehmigungen zur Fertigstellung des Projekts.

 

Continue reading the article on the German Bild news website.